Über 20.000 zufriedene Kunden

  Kauf auf Rechnung

  Versandkostenfrei ab 75.-€ (DE)

  Sichere Zahlungsarten

Entdecke die Vielfalt

Im Glas und in der Küche!

Kombiniere mit:

  • Saft
  • Kaffee
  • Kuchen
  • Speiseeis
  • Limonade
  • Erdbeeren
  • Schokolade
  • und vielem mehr

Tiramisu

Zutaten:

  • 500 g Mascarpone
  • 100 g (Puder-) Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Löffelbuskuits
  • 4 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 3 Tassen gekochter, abgekühlter Kaffee
  • 6 cl Spitzmund Klötenköm
  • optional plus 100 ml Spitzmund Klötenköm für Löffelbiskuit 
  • Kakaopulver ggf. gemischt mit etwas Zimt zum bestreuen
  • Dekoration: frische Minzblätter

Anleitung:
Eigelb, und (Puder-) Zucker weiß-schaumig schlagen, danach 6 cl Spitzmund Klötenköm unterrühren.
Mascarpone vorsichtig mit einem großen Schneebesen oder Kochlöffel unterrühren. Nicht mit dem Mixer, sonst wird die Masse flüssig.
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und ebenfalls unterheben.
Die Löffelbiskuits von der einen Seite kurz in kalten Kaffee tunken und von der anderen Seite in Klötenköm, dann auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen. 
Eine Lage Creme in eine Form geben, darauf eine Lage Biskuits und so weiter….
Gerne 6 - 12 Stunden (am besten sogar über Nacht) kalt stellen, kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen und mit frischer Minze dekorieren.

⚓⚓⚓⚓⚓

Eisbecher mit Klötenköm

Zutaten:

  • 2-3 Kugeln Speiseeis nach Wahl
  • 4 cl Spitzmund Klötenköm
  • frische Schlagsahne (Laktosefrei)
  • alternativ Klöten-Espumar
  • frische Erdbeeren (geschnitten)
  • Dekoration: frische Minzblätter

Anleitung:
Gebe Sie die gewünschte Anzahl Eiskugeln in eine Schale.
Um das Eis herum verteilen Sie die frischen Erdbeeren. Je nach Geschmack können Sie das Eis mit Sahne (laktosefrei) oder alternativ mit Klöten-Espumar besprühen.
Hierauf geben Sie dann den Klötenköm und dekorieren etwas mit frischer Minze.

⚓⚓⚓⚓⚓

Gugelhupf

Zutaten:
  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ Liter Spitzmund Klötenköm
  • ¼ Liter Öl
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpuler
  • etwas Butter
  • Puderzucker zum bestreuen

Anleitung:
Die Eier mit Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Das Öl und Spitzmund Klötenköm nach und nach dazu rühren. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermengen und ebenfalls unterrühren. 
Eine Backform mit der Butter einfetten und mit ca. 1 Esslöffel Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kuchen nun auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen.
Auskühlen lassen und genießen.

⚓⚓⚓⚓⚓

Poffertjes (ca. 70 Stück)

Zutaten:
  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 300 ml Milch
  • etwas Butter
  • Puderzucker zum bestreuen
  • 2-4 cl Klötenköm als Topping (pro Portion)

Anleitung:
Alle trockenen Zutaten (1-5) in einer Schüssel miteinander vermengen. Die 4 Eier trennen und das Eiweiß erstmal zur Seite stellen.
Die Milch langsam erwärmen (nicht kochen) und die Eigelb gemeinsam mit der erwärmten Milch zu den trockenen Zutaten hinzufügen. Die Masse mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren und den Teig anschließend für ca. 30 Minuten abgedeckt an einen warmen Ort ruhen lassen. Nach der Ruhezeit die Eiweiße zu einem steifem Schnee schlagen und anschließend unter den Teig heben.
Nun die Poffertjespfanne auf dem Herd erhitzen und die Mulden mit etwas Butter (am besten mit einem Backpinsel) einfetten. Den Teig entweder mit einer Dosierhilfe oder einem kleinen Löffeln in die heiße Pfanne geben. Nach ca. 2 Minuten können die Poffertjes mit einem Holzspieß oder einer Gabel gewendet werden. Nach weiteren 2 Minuten sollten die Poffertjes fertig sein und können der Pfanne entnommen werden.
Die Pfanne danach wieder etwas einfetten und die nächste Portion Teig hineingeben, usw...

Tipp: Über die warmen Poffertjes, je nach Geschmack, ein kleines Stück Butter und/oder Puderzucker sowie etwas Klötenköm geben.

⚓⚓⚓⚓⚓

Pralinen (30 Stück)

Zutaten:
  • 400 g weiße oder zartbitter Kuvertüre
  • 30 Stk. Pralinenhohlkörper
  • gemahlene Mandeln
  • 75 ml Klötenköm
  • 25 g Butter

Anleitung:
Die Butter und 200 g der Kuvertüre bei kleiner Flamme in einem Topf erhitzen und rühren bis eine cremige Masse entsteht. Nun den Klötenköm dazugeben und langsam unterrühren. Die Maße abgedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und erst dann in einen Spritzbeutel geben um die Pralinenhohlkörper damit zu füllen. Am besten die Pralinen einen Tag ruhen lassen, damit sich der Inhalt setzen bzw. anziehen kann.
Für den Überzug die restlichen 200 g Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und auf ca. 26-28°C abkühlen lassen. Am besten mit einer Pralinengabel die gefüllten Hohlkörper in die flüssige Masse tauchen und auf einem Gitter abtropfen lassen. Je nach Geschmack können die ummantelten Pralinen noch in gemahlenen Mandeln gewälzt werden.

⚓⚓⚓⚓⚓

Crêpes (4 Portionen)

Zutaten:
  • 150 g Weizenmehl
  • 140 ml Klötenköm
  • 150 ml Milch
  • 15 ml Mineralwasser
  • 10 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Öl für die Pfanne
  • optional: Puderzucker, Brombeeren, Erdbeeren, Vanilleeis, etc.

Anleitung:
Das Mehl zusammen mit 100 ml Klötenköm, der Milch, den Eiern, dem Vanillezucker, der Prise Salz und dem Mineralwasser gut verrühren.
Die Butter schmelzen und dann etwas abkühlen lassen, erst dann in die Masse geben und unterrühren.
Die Crêpepfanne, oder alternativ eine beschichtete Pfanne, mit etwas Öl einpinseln und erhitzen. Mit einer Schöpfkelle gerade so viel Teig in die Pfanne geben, dass der Boden eben bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten von jeder Seite „anbraten" bis eine goldgelbe Färbung auf jeder Seite entstanden ist.
Auf die Crêpes ein paar frische Früchte geben, mit etwas Puderzucker bestreuen und mit dem restlichen Klötenköm beträufeln. Hervorragend passt auch Vanilleeis zu diesem Rezept.

Tipp: Am besten geben Sie die fertigen Crêpes in einen vorgewärmten Backofen um diese warm zu halten bis der komplette Teig aufgebraucht ist.

⚓⚓⚓⚓⚓

Klöten-Espumar

Zutaten:
  • 1 Flasche Spitzmund Klötenköm 0,5l
  • 0,5 l Sahne Syphon
  • 1 Stück CO2 Kapsel
  • alternativ mit 200 ml Sahne (laktosefrei) + 300 ml Klötenköm

Anleitung:
Die Flasche Spitzmund Klötenköm in den Syphon geben, gut verschließen und die CO2 Kapsel aufschrauben. Den Syphon gut durchschütteln und für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach bedarf kann für die Festigkeit auch (laktosefrei) Sahne hinzugefügt werden. Die Aufteilung wäre dann wie folgt: 200 ml Sahne + 300 ml Spitzmund Klötenköm.
Den fertigen Espumar mit etwas Zimt, Kakaopulver oder Tonkabohne bestreuen (je nach Nutzung & Geschmack). 

⚓⚓⚓⚓⚓

Klöten-Macchiato

Zutaten:
  • 1-2 Espresso (je nach Stärke)
  • 2-4 cl Spitzmund Klötenköm
  • 150 ml aufgeschäumte Milch

Anleitung:
Die Milch aufschäumen und vorsichtig in ein hitzebeständiges Glas gießen. Um den Espresso auf dem Klötenköm zu schichten muss zuerst der Klötenköm in das Glas gegeben werden. Danach den Espresso langsam über einen Löffeln in das Glas bzw. auf den Eierlikör fließen lassen. 
Je nach Gusto den Milchschaum mit Kakao- oder Zimtpulver bestreuen.

Tipp: Klöten-Espumar als Topping benutzen.

⚓⚓⚓⚓⚓

Klötenpunsch (6 Portionen)

Zutaten:
  • 500 ml Klötenköm
  • 600 ml halbtrockener Weißwein
  • 400 ml Orangensaft
  • 6 g feiner brauner Kandiszucker
  • 6 g Zimtzucker
  • Gewürze: Zimt, Sternanis, Nelken
  • Dekoration: Zimtstange, Zimt- und/oder Kakaopulver

Anleitung:
Den Klötenköm zusammen mit dem Kandis- und Zimtzucker in einen großen Topf geben. Bei mittlerer Hitze, mit einem Schneebesen unter Rühren, erwärmen (nicht kochen).
Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, kann der Weißwein, der Orangensaft und nach Bedarf die Gewürze hinzugegeben werden. Jetzt unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.
Den fertigen Klötenpunsch mit einer Schöpfkelle in ein hitzebeständiges Glas füllen, mit einer Zimtstange versehen sowie mit Zimt- und/oder Kakaopulver bestreuen.

Tipp: Je nach Geschmack kann natürlich auch zusätzlich Schlagsahne (laktosefrei) oder Klöten-Espumar als Topping verwendet werden.

⚓⚓⚓⚓⚓